Google Adwords Kosten

Zu teuer, keinen Cent für Google AdWords?
Prognose der AdWords Kosten im Vorfeld.
Das Ziel: Erwirtschafteter Gewinn durch Neukunden höher als AdWords-Kosten.
„Trockenes Brötchen“ oder welche Faktoren beeinflussen die AdWords-Kosten?
Kein Budget, kann ein Start mit AdWords trotzdem gelingen?
Fazit Google AdWords Kosten
FAQ Google AdWords
AdWords Kosten

Zu teuer, keinen Cent für Google Adwords?

Werben mit AdWords kostet Geld, das ist unbestritten.

Immer wieder hören wir von Kunden, die schon mal mit AdWords „experimentiert“ haben, dass AdWords sehr teuer ist und sich nicht lohnt. Das können wir teilweise bestätigen.

" Wenn man keine ausreichenden Kenntnisse von den Funktionen und den Einstellungsmöglichkeiten innerhalb des AdWords-Netzwerks hat, sollte man keinen Cent für AdWords ausgeben."

Google selbst schürt die Hoffnungen, dass jeder mit ein paar Klicks eine erfolgreiche Kampagne erstellen und seine Produkte bzw. Dienstleistungen so an den Mann bringen kann. Im Detail sieht es da oft anders aus und das einzige was erfolgreich funktioniert, sind die Abbuchungen für erfolglose Klicks auf AdWords-Anzeigen.

Ein Beispiel für sinnlose Klicks und unnütze AdWords Kosten.

Ein Bausachverständiger betreibt über Jahre selber eine AdWords Kampagne mit dem Keyword „Sachverständiger“ und bekommt eine Menge Klicks darauf. Allerdings klicken darauf meistens Kunden, die nicht unbedingt einen Bausachverständigen suchen, sondern einen Kfz-Sachverständigen oder selber eine Ausbildung zum Sachverständigen machen wollen.
Alle diese unsinnigen Klicks (0,70 € pro Klick) fressen das Budget auf und für die relevanten Anfragen bleibt kein Geld mehr über. Nach der Optimierung durch unsere Fachleute wird das Geld heute für sinnvolle Klicks im Bereich „Bausachverständiger“ eingesetzt und der Erfolg ist da.
Sie nutzen bereits AdWords? Dann kostenlose Analyse für bestehende AdWords-Konten anfordern
kostenlose Analyse anfordern

Prognose der AdWords Kosten im Vorfeld

Keine Ahnung
Was kostet das? Viele Firmen und Unternehmer, die keine Erfahrung mit Google AdWords haben, brauchen zumindest eine Prognose der anfallenden Kosten bei AdWords.
Ohne diese Prognose wissen viele nicht, ob ein Einstieg in AdWords überhaupt denkbar ist.
Kosten & Klicks
Jede halbwegs seriöse Agentur macht kostenlos eine Prognose der Kampagne. Darin enthalten sind Informationen über die gesamten AdWords-Kosten, zu erwartende Klicks, Preis pro Klick und die wichtigsten Keywords für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung.
Entscheidung
Die Informationen der Prognose helfen Ihnen zu einer Entscheidung zu kommen, ob Sie sich AdWords leisten wollen oder eben nicht.
Wir unterstützen Sie und machen auch deutlich wenn AdWords keinen Sinn macht.

So läuft die kostenlose Prognose ab.

Wir benötigen 3 Informationen von Ihnen, beantworten Sie folgende Fragen.
1. Welches sind die 5 Wörter oder Wortgruppen, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung am besten beschreiben.
2. In welchem Gebiet möchten sie werben?
3. Wie viel möchten Sie maximal für Google AdWords im Monat ausgeben?
Sie wollen wissen was AdWords kostet? Dann hier kostenlose Prognose anfordern.
kostenlose Prognose anfordern
AdWords Gewinne

Das Ziel: Gewinn höher als AdWords-Kosten.

Erfolgreich ist AdWords nur, wenn die AdWords-Kosten den Gewinn durch Neukunden nicht auffressen. Besser ist es wenn die AdWords-Kosten nur mit einem Bruchteil des Gewinns zu Buche schlagen.

Um das zu erreichen, sollte man den ganzen Prozess beleuchten und auch die Webseite, auf die der Kunde durch die Anzeigen gelangt, unter die Lupe nehmen.

Hat man erst einmal die AdWords-Kosten minimiert und dabei die Gewinne maximiert, kann das Budget langsam angehoben werden, um noch mehr neue Kunden zu bekommen.

„Trockenes Brötchen“ oder welche Faktoren beeinflussen die AdWords-Kosten?

Natürlich zahlt ein Rechtsanwalt mehr für einen Klick auf den Suchbegriff „Rechtsanwalt Arbeitsrecht“ als ein Bäcker auf „trockenes Brötchen“, denn der Begriff „trockenes Brötchen“ hat keinen Wettbewerb. Hier eine Auflistung der wichtigsten Faktoren, die den Preis von AdWords-Anzeigen bestimmen:
Wettbewerb
Wie ist die Situation in Bezug auf Mitbewerber, wer wirbt noch in Ihrem Bereich und wie viel Budget wird dort ausgegeben.
Wo alle werben ist es meistens teuer, Nischen sind günstig.
Suchbegriff
Es gibt Begriffe, die bringen Kunden und diese Kunden kaufen dann auch.
Das ist nicht bei allen Begriffen so, deshalb ist der Klickpreis mancher Suchbegriffe höher als bei anderen.
Regionale Ausrichtung
Wo möchten Sie werben, in Ihrer Stadt? Oder wollen Sie in ganz Deutschland auf sich aufmerksam machen?
Je größer das Gebiet, umso mehr AdWords-Kosten kommen auf Sie zu.
Anzeigentexte und CTR
Je besser Ihre Anzeige zu Ihrem Produkt passt und je attraktiver Ihre Anzeige erscheint, umso häufiger wird Sie angeklickt.
Gute Anzeigen honoriert das AdWords-System mit niedrigen Kosten.
Anzeigenposition
Je nachdem, welche Anzeigenposition Sie anstreben, wird es teuer oder günstiger.
Die Anzeigenposition entscheidet natürlich auch darüber wie oft Sie angeklickt werden.
Relevanz
Wenn der Kunde nach dem Klick genau das findet wonach er gesucht hat und auf Ihrer Webseite bleibt, wird das vom AdWords-System erfasst und mit niedrigen Kosten belohnt.

Kleines Budget, kann ein Start mit AdWords trotzdem gelingen?

Wenn Sie am Anfang sind oder Ihre Unternehmung hat gerade nicht viel Geld für Werbung über, dann schlagen wir folgenden Weg vor.
1. Fangen Sie nicht einfach an, wenn Sie sich nicht wirklich mit AdWords auskennen. Auch wenn Sie die AdWords-Kosten pro Tag stark eingrenzen (z.B. 2 € pro Tag), meisten wird nicht mal dieses Geld effizient eingesetzt und der Erfolg bleibt aus.
2. Lassen Sie sich schulen oder nehmen Sie sich Fachleute dazu, das kostet weniger als Sie denken und die Fachleute können Ihnen mit einer kostenlosen Prognose im Vorfeld schon sagen, ob Ihr Vorhaben erfolgsversprechend ist.
3. Sorgen Sie dafür, dass Sie alle Informationen zu Ihrer Webseite und den Besuchern bekommen. Nur wenn Sie wissen was auf Ihrer Webseite passiert, können Sie reagieren und Veränderungen vornehmen. Wir empfehlen Google Analytics, es ist kostenlos und liefert umfangreiche Analysen zu Ihren Besuchern.
4. Wenn Sie sich für eine Kampagne entscheiden, legen Sie ganz genau Ziele fest, das erleichtert die Analyse und Bewertung im Anschluss. Machen Sie für 3 Monate einen Test und werten Sie danach alle Kundenanfragen und Neukunden aus. Wenn die Kosten für AdWords deutlich unter dem erwirtschafteten Gewinn liegen, haben Sie alles richtig gemacht.

Fazit Google AdWords Kosten

Wenn Sie ernsthaft erfolgreich über AdWords werben wollen, führt kein Weg an einem externen zertifizierten AdWords Experten oder einer umfangreichen Schulung einer Ihrer Mitarbeiter vorbei.
Selber probieren und experimentieren verbrennt Geld und macht zusätzlich noch schlechte Laune. Lassen Sie sich von Experten eine kostenlose Prognose machen, dann wissen Sie, ob AdWords-Anzeigen sinnvoll sind und wo die Kosten für Ihre AdWords-Kampagne liegen.

FAQ

Benötige ich eine eigene Website, um Google Adwords nutzen zu können?
Was kostet Werbung mit Google Adwords?
Fallen bei Google Adwords sonstige versteckte Kosten an?
Was können Sie für mich tun?
Was kostet mich Ihre Dienstleistung?
Gibt es weitere Kosten?
Gibt es eine Vertragslaufzeit?
Ich möchte Google AdWords einfach mal unverbindlich ausprobieren, geht das?
Kann ich Google Adwords nicht selber machen?
Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
fastline GmbH & Co. KG ist Google Partner

Kostenlose Prognose anfordern

Damit die Prognose möglichst genau wird, beantworten Sie uns bitte 5 einfache Fragen.
1. Frage: Gibt es schon eine Webseite?
Ja Nein
Wenn ja, welche?